Die Hauptgrundsätze gesunder Ernährung – Teil 2

Smoothie

Gesundes Gebäck

Wenn Sie gerne backen, so besteht auch die Möglichkeit, ungesunde Rohstoffe gegen ungleich bekömmlichere auszutauschen. Dinkelmehl beispielsweise gilt als die gesündere Alternative zu veredeltem Weizen, denn es enthält einen höheren Gehalt an Mineralen und Eiweiß. Sehr bewährt hat sich auch Kokosöl, das nicht nur angenehm duftet, sondern auch segensreich auf unsere Gesundheit einwirkt. Ein toller Gehilfe beim Backen ist Kakaobutter, die geradezu vollgepackt ist mit Antioxidantien, Mineralen und Vitaminen.  Sollte Ihnen öfters zum Naschen zumute sein, probieren Sie es doch mal mit leckeren Haferflockenplätzchen.

Ein Entsafter ist Gold wert

Um die ideale Menge von Vitaminen zu erhalten, sollte man pro Tag fünf Portionen frisches Obst und Gemüse zu sich nehmen. Sollte Ihnen dies Probleme bereiten, können Sie alternativ dazu frisch gepressten Obst- oder Gemüsesaft nehmen. Rote-Bete-Saft beispielsweise ist sehr wertvoll für die Bildung von roten Blutkörperchen und hilft auch dabei, den Organismus insgesamt zu stärken.

Hinterlassen Sie den ersten Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.